Surströmming

Jetzt war es so weit und wir sind nicht mehr drum herum gekommen: Surströmming, fermentierter/vergorener Hering. 

Nachdem die Dose beim Öffnen halb expoldiert, verbreitet sich kurz darauf ein wirklich fauliger Gestank. Die Fische sind noch ganz, nur der Kopf fehlt und man muss selbst das Fleisch heraus pulen. Gegessen wird der Fisch dann auf einer Art Knäckebrot mit Butter, Zwiebeln, Kartoffeln, Dill und Crème fraîche. Der Geschmack ist eigen, sehr salzig aber okay. Auf jeden Fall besser, als man im Vorhinein befürchtet!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s