Kiruna

Endlich stand unser nächster Trip auf dem Plan: Kiruna, Schwedens nördlichste Stadt! Etwa 600 km nördlich von Umeå, acht Stunden mit dem Zug entfernt, mitten in Lappland. Hier scheint die Sonne im Sommer von Juni bis Juli für 50 Tage ununterbrochen und geht im Winter vom 12. bis 31. Dezember nie richtig auf. Die Stadt liegt zwischen zwei Erzbergen und befindet sich über der größten unterirdischen Eisenerzmine der Welt. Deswegen soll Kiruna bis 2033 auch umziehen; etwa 3 km weiter nach Osten.

Aber nun zu unserem Trip: da wir mal wieder richtig Glück mit dem Wetter hatten, war es bei -10 Grad und strahlendem Sonnenschein zwar um einiges kälter als in Umeå aber trotzdem gut auszuhalten. Nach unserer Ankunft um ca. 11 Uhr sind wir erst einmal zu unserem Hostel spaziert, anstatt den Bus zu nehmen, um schon einmal einen ersten Eindruck von der Stadt zu bekommen: Verschneit und nicht besonders groß.

 

Zu unserer Überraschung hatten wir in unserem Hostel Zimmer zwar kein Bad, dafür aber eine eigene Küche, sodass wir erst einmal einkaufen gehen und uns eine Pizza in den Ofen schieben konnten, bevor es dann weiter ging ins Ice Hotel und zum Dog Sledding!

 

 


MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s